Medizin studieren im Ausland

Obwohl sich seit neuestem die Bedingungen für ein Medizinstudium geändert haben, sind immer noch viel zu wenig Studienplätze in der Medizin vorhanden. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr deutsche Abiturienten und Abiturientinnen dafür, im europäischen Ausland zu studieren. Die Lebenshaltungskosten sind meist geringer als in teuren Universitätsstädten wie Heidelberg, München, Berlin oder Hamburg. Des Weiteren lässt sich dank des EU-Passes auch in dem neuen Land ein Nebenjob finden und realisieren. Besonders beliebt ist es für Deutsche, in Ungarn oder in Österreich zu studieren. Es handelt sich hierbei um Länder, die unserer Kultur nahe stehen.

Medizin ist für viele ein Traumstudium

(Visited 1 times, 1 visits today)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *